Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des Kreisschützenverband Rendsburg-Eckernförde e.V.!

Jahreshauptversammlung wegen Versammlungsverbot ausgefallen? Kein Problem!

Der Bundestag hat kurzfristig ein Gesetz verabschiedet, das die Amtszeit von Vereinsvorständen automatisch bis zur Abberufung oder Neuwahl verlängert. 

 

Ebenso wird die Möglichkeit eröffnet, eine Abstimmung ohne Anwesenheit der Mitglieder auf elektronischem oder schriftlichem Wege durchzuführen. 

 

Der betreffende Gesetzestext ist hier einsehbar:

 

Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafrechtsverfahrensrecht     (Für uns relevant ist §5)

 

Dringend zu empfehlen ist, bei Satzungsänderungen entsprechende Regelungen in die Satzung aufzunehmen, da diese Regelungen nur bis zum 31.12.2021 gelten und ähnliche Situationen wie jetzt durchaus wieder auftreten können.

 

 

Schließung unserer Anlagen und Nachweis des Bedürfnisses

Unsere Sportanlagen sind zunächst bis zum 19.04.20 geschlossen.

Es gibt Erwartungen/Befürchtungen, dass die Maßnahmen darüber hinaus andauern werden.

 

Vor diesem Hintergrund erreichte uns die Frage, wie es dann mit dem geforderten regelmäßigen Schießen zum Nachweis des Bedürfnisses aussieht.

Innenministerium und Kreisordnungsamt gehen z.Zt. davon aus, dass im Laufe des Jahres noch hinreichend Zeit für regelmäßiges Schießen besteht.

 

Sollte die Schließung unserer Anlagen länger andauern, wird man sich dort der Problematik annehmen.

 

Info vom DSB

 

 

Schließung aller Sport- und Freizeiteinrichtungen

Die Landesregierung hat am Abend des 13.03.2020 BESCHLOSSEN, Zusammenkünfte in Sportvereinen und Sport- und Freizeiteinrichtungen zu untersagen!

Nun gibt es auch den Erlass! (Vorläufig befristet bis 19.04.2020)

Erlass vom 14.03.2020

Verbot aller öffentlichen Veranstaltungen - Nr. 8

Verbot von Zusammenkünften in Sportvereinen, Sport- und Freizeiteinrichtungen - Nr. 9

 

 

Informationen über die folgenden Links:

NDR 13.03.2020, 22:39

Landesregierung SH (13.03.2020)

Beide Seiten enthalten Video der Pressekonferenz vom 13.03.2020:

Daniel Günther: Aufruf zur Solidarität

Heiner Garg: Weiteres Maßnahmenpaket

Gesamte Pressekonferenz (46 Min.)

 

 

 

Absage aller SPORT-Veranstaltungen des KSchV, des NDSB und des DSB in 2020

Mitteilung 13.03.2020, 19:40 Uhr

Der DSB hat alle nationalen Wettkämpfe für 2020 abgesagt.

Der NDSB hat alle seine sportlichen Veranstaltungen ebenfalls abgesagt.

Der Kreisschützenverband sagt, nach Empfehlung des NDSB, ebenfalls alle seine sportlichen Veranstaltungen für 2020 ab.

 

Bezüglich der Vereinsmeisterschaften für das Sportjahr 2021, die am 01.10.2020 begonnen werden dürfen, werden wir im August/September je nach Lage eine Empfehlung an die Vereine herausgeben.

 

Mitteilung 13.03.2020, 12:00 Uhr:

Nach den Pressekonferenzen der Bundeskanzlerin und des Robert-Koch-Institutes gestern abend, dass JEDER auf nicht notwendige soziale Kontakte möglichst verzichten soll, sagen wir hiermit die Kreismeisterschaftstermine ab. 

Dies betrifft erst einmal die Termine

14.03. (Vorderlader/UH, Luftgewehr 3-Stellung) und 15.03.2020 (OSP, NDSB-SP, Standardpistole) sowie

21.03. (Großkaliberpistolen, Luftgewehr liegend, KK-Gewehr liegend) und 22.03.2020 (Pistole 25m).

Bezüglich Meldung zur Landesmeisterschaft kann noch keine Aussage getroffen werden. Eine Entscheidung des DSB über die Meldeformalien soll am Wochenende entschieden werden.

 

Über das Stattfinden der Kreismeisterschaften NDSB-Auflage werden wir rechtzeitg informieren.

 

------------------------------------------------------------------

Mitteilung 12.03.2020:

Wir handeln nach den Vorgaben der Kreisbehörden Rendsburg-Eckernförde.

 

Zur Zeit sind Veranstaltungen mit Personenzahlen zwischen 100 und 1000 anzeigepflichtig.

Keine der jetzt noch durchzuführenden Kreismeisterschaften erreicht eine Personenzahl von 100 Personen.

KM Fockbek 14.03. : max. 20 Personen

KM Vorderlader, PCR 14.03.: 21 Personen + Begleitperpersonen

KM Pistole, PCR 15.03.: 32 Personen + Begleitpersonen

Diese finden, sofern keine anderslautende Anordnung der Kreisbehörden vorliegt, statt. Wir informieren je nach Entwicklung der Situation.

 

Auf den Kreismeisterschaften am 7. und 8. März wurde über die vom Robert-Koch-Institut vorgegebenen Hygiene-Verhaltensregeln in den Räumlichkeiten informiert.

 

Der Kreisschützenverband hatte zusätzlich um Eintragung von Betreuern, Trainern und Begleitern von Schützen in Besucherlisten gebeten. Teilnehmer und Mitarbeiter sind über die Teilnehmer- und Mitarbeiterlisten für das Gesundheitsamt nachvollziehbar. Im Falle eines Infektionsfalles sind so die Kontaktpersonen nachvollziehbar.

 

Die Maßnahmen haben wir nun für das kommende Wochenende 14./15. März verschärft:

- Hygiene-Verhaltensregeln beachten!  (Aushang download)

- Es ist nur eine (1) Begleitperson pro Wettkampfteilnehmer zugelassen!

- Selbstregistrierung von Begleitpersonen und Servicepersonen in die Besucherliste ist      verpflichtend!

   (Wettkampfteilnehmer und Mitarbeiter sind über die Teilnehmer- und Mitarbeiterlisten registriert)

   Besucherlisten liegen im Eingangsbereich aus!

- Teilnehmer, die zu den besonders gefährdeten Personengruppen gehören und nicht antreten    wollen, melden dieses bitte unverzüglich schriftlich an die Sportleitung sport@kschv-rdeck.de

 

Über weitere Maßnahmen werden wir je nach Entwicklung und Anordnungen der Kreisbehörden entscheiden.

Viel Aufregung im Vorfeld und jetzt eine vernünftige Lösung

Spendenaufruf für die Sportschützen des TSV Flintbek

Der Kreisschützenverband unterstützt die Sportschützen des TSV Flintbek mit der Veröffentlichung des folgenden Spendenaufrufs  (auch als Download hier)

 

 

Die Flintbeker Sportschützen brauchen eure Hilfe!

 

Nach einigem Freuen und Bangen steht es jetzt fest:  Das neue Bürger-und Sportzentrum wird ohne die Flintbeker Sportschützen gebaut. Seit dem Brand im April 2017 war es ein stetes Auf und Ab mit der Planung des Neubaus. Während wir am Anfang noch voller Hoffnung und Freude waren, in dem Neubau wieder ein Zuhause zu finden, bröckelte diese Freude bis nun seit der letzten Gemeindevertretersitzung feststeht, dass wir keinen Platz bekommen werden.

Aber wir Schützen möchten diese Entscheidung nicht akzeptieren und haben nach Alternativen gesucht und diese auch gefunden.

 

Unter den Schützenkollegen sind diverse Fachleute, die in ihrer Freizeit die Planung eines Alternativbaus durchdacht haben und Kostenvoranschläge dafür eingeholt haben. Die Kosten für ein solches  Schützenheim würden sich dabei auf ca. 900.000 Euro  belaufen. Damit würden die Kosten deutlich hinter der Planung der Gemeinde zurück bleiben. Diese hatte die Extrakosten für den Bau des Bürger- und Sportzentrums mit den Schützen mit 1,8 Millionen Euro zusätzlich beziffert.

 

Wir als Sportschützen werden alle unsere Möglichkeiten und Verbindungen in Bewegung setzen, um diese Summe durch Zuschüsse und Spenden aufzubringen.

 

Auch Sie können uns unterstützen. Dabei ist jeder Betrag wichtig, denn er zeigt uns, dass wir den Einwohnern von Flintbek und Umgebung wichtig sind. Wir haben dazu ein Spendenkonto bei der Bordesholmer Sparkasse eingerichtet.

IBAN:  DE29 2105 1275 0155 1658 63            BIC: NOLADE21BOR

Verwendungszweck: Flintbeker Sportschützen

 

Wer sich über unsere Pläne informieren möchte, kann diese auf unserer Homepage www.flintbeker-sportschuetzen.de einsehen oder direkt mit dem Spartenleiter Jürgen Meier Kontakt aufnehmen (0172-3086165 oder E-Mail unter maurermax03(at)web.de).

 


    Kreismeisterschaft G, P, DSB-Auflage

    Presse

     

    Aktuelle Presseberichte findet ihr hier.

     

    Alle älteren Presseberichte findet ihr noch hier.

    Sie sind hier: Home » Aktuelles